Der Aktienkurs dümpelt im Keller, beim Gewinn ist man inzwischen meilenweit hinter die Konkurrenz zurückgefallen und im öffentlichen Ansehen weit unten: Die Deutsche Bank kommt nicht aus den Negativ-Schlagzeilen heraus. Und jetzt das …

New York – Die US-Justizbehörden gehen einem Medienbericht zufolge einem Verdacht wegen möglicher Verstöße der Deutschen Bank gegen Anti-Geldwäschegesetze nach!

Das schrieb die „New York Times“ am Mittwoch (Ortszeit) unter Berufung auf sieben eingeweihte Quellen. Teil der Untersuchung sei, wie das Geldhaus mit Berichten von Mitarbeitern über möglicherweise problematische Transaktionen verfahren sei.

Einige dieser fraglichen Berichte stünden auch im Zusammenhang mit US-Präsident Donald Trump (73) und dessen Schwiegersohn Jared Kushner.

Die strafrechtliche Überprüfung der Deutschen Bank sei Bestandteil einer größeren Untersuchung zu illegalen Geldströmen im US-Finanzsystem. Hierbei würden auch mehrere andere Banken überprüft.

  • Abrechnung mit Deutsche Bank-Bossen

    „Horrorfilm mit Überlänge“

    Scherbengericht auf der Hauptversammlung der Deutschland Bank: Vorstand und Aufsichtsrat müssen sich den Aktionären stellen.

  • Volumen von 50 Milliarden

    Deutsche Bank plant neue Bad Bank

    Im Mai kündigte Deutsche Bank-Chef Sewing den Konzernumbau an. Dazu gehört offenbar auch eine Bad Bank zum Auslagern von Derivaten!

Eine Sprecherin der Deutschen Bank in New York wollte sich auf Nachfrage nicht zu dem Bericht äußern. Sie bekräftigte aber, dass das Geldhaus sich weiterhin verpflichtet sehe, bei allen berechtigten Untersuchungen mit den Behörden zu kooperieren.

BILD Gutscheine:
Hier gibt’s den perfekten Strauß für den perfekten Moment. Finde jetzt deinen Fleurop Gutschein

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Check Also

Team Liquid gewinnt auch Blast Series Pro in Los Angeles

Los Angeles (dpa) – Unaufhaltsam hat sich Team Liquid bei der Blast Pro Series in Los Ange…