US-Jet: Vor der Küste Japans sind zwei Militärflugzeuge kollidiert. (Quelle: AP/dpa)

Vor der japanischen Küste sind zwei US-Militärflugzeuge bei einem Trainingsflug zusammengeprallt. Ein Soldat konnte lebend gerettet werden, sechs Menschen werden vermisst. 

Vor der Küste Japans ist es nach Angaben der US-Streitkräfte zu einem Unfall mit zwei amerikanischen Militärflugzeugen gekommen. Rettungskräfte suchten nach sechs von den insgesamt sieben Besatzungsmitgliedern, teilte die Marineinfanterie in Camp Butler im japanischen Okinawa mit.

Ein Soldat wurde gerettet: Die Streitkräfte teilten mit, er werde untersucht. In den Unfall involviert waren ein F18-Kampfjet und ein Tankflugzeug vom Typ KC-130 Hercules. Japan beteiligte sich mit vier Flugzeugen und drei Schiffen an der Suche nach den US-Soldaten.

Nach Angaben des US-Verteidigungsministeriums kollidierte der Kampfjet mit dem Tankflugzeug, als der Kampfjet aufgetankt werden sollte. Im Tankflugzeug saßen fünf Besatzungsmitglieder, im Kampfjet zwei. 
 

 
Die beiden Flugzeuge seien von der Basis Iwakuni gestartet und hätten reguläre Trainingsflüge absolviert, als es am Donnerstag um 2 Uhr nachts (Ortszeit) rund 200 Kilometer vor der Küste zu dem Unfall gekommen sei. In Japan sind rund 50.000 US-Soldaten stationiert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Check Also

Könnten die Riesenhaie in der Tiefsee überlebt haben?

In Hollywood sind sie bereits wieder aufgetaucht. Doch könnten Riesenhaie wirklich in der …