Feuerwehr und Polizei am Unfallort: In Istanbul sind drei Soldaten beim Absturz eines Helikopters gestorben. (Quelle: Umit Bektas/Reuters)

Der Pilot wollte notlanden – doch das scheiterte offensichtlich: In Istanbul ist ein Militärhubschrauber abgestürzt. Vier Soldaten kamen ums Leben.

Beim Absturz eines Militärhelikopters in der türkischen Metropole Istanbul sind vier Soldaten ums Leben gekommen. Sie seien im Krankenhaus an ihren Verletzungen gestorben, sagte der Istanbuler Gouverneur Ali Yerlikaya an der Unfallstelle im Bezirk Cekmeköy auf der asiatischen Seite der Stadt.

Der Helikopter stürzte in einem Wohngebiet auf einen menschenleeren Spielplatz, wie der Sender CNN Türk berichtete. Auf Bildern war das Wrack des Hubschraubers zu sehen.

 
Der Gouverneur hatte kurz nach dem Absturz auf Twitter mitgeteilt, vier Soldaten seien verletzt und ins Krankenhaus eingeliefert worden. Der Pilot wollte demnach notlanden. Das sei jedoch gescheitert. Die Unfallursache werde untersucht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Check Also

Entgegen Trumps Ankündigung: 200 US-Soldaten sollen doch in Syrien bleiben

US-Soldaten in Syrien: 200 Kämpfer will Trump dort stationiert lassen (Quelle: Reuters) Tr…