Rückruf-Aktion durch das Molkerei-Unternehmen Zott! Betroffen: Sahnejoghurts bei Lidl und Netto Marken-Discount.

Laut Pressemitteilung ruft das Familienunternehmen aus Gründen „des vorbeugenden Verbraucherschutzes“ Sahnejoghurts mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 28. April 2019 zurück. Diese Sorten werden zurückgerufen: Erdbeere, Pfirsich-Maracuja, Amarena-Kirsch und Himbeere in 150g Bechern.

Der Verdacht bestehe, dass in die betroffenen Produkte Spuren von Haselnuss, Pistazie, Mandel, Ei und Weizengluten bei der Vorproduktion hineingelangt sind – ohne Kennzeichnung dieser Spuren. Deswegen bestehe hier ein Gesundheitsrisiko für Allergiker.

  • Nur eine Charge betroffen

    Durchfall-Bakterien! Iglo ruft Petersilie zurück

    Es handelt sich um das Produkt mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 12.2019 und der Codierung „L8346BR005/ Uhrzeit 06:00-14:00“.

  • Rückruf bei dm

    Schimmelpilzgift in Babynahrung!

    Die Kette ruft Babynahrung wegen erhöhtem Aflatoxin-Gehalt zurück. Das Pilzgift gilt als einer der krebserregendsten Stoffe überhaupt.

Betroffene Käufer können die Produkte bei Lidl oder Netto abgeben. Die Preiserstattung erfolgt ohne Vorzeigen des Kassenbons.

Laut Pressemitteilung entschuldige Zott sich für die „Unannehmlichkeiten“. Weitere Informationen erhalten Kunden unter www.zott.de/verbraucherinformation sowie unter der gebührenfreien Verbraucherhotline 0800 9688968.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Check Also

Lindau als große Bühne der Religionen

Im August kommen 900 Repräsentantinnen und Repräsentanten aus 17 Religionen zu einer große…