Die GroKo will die Preise bei Kfz-Reparaturen runterschrauben!

Vor allem Auto-Ersatzteile wie Kotflügel, Windschutzscheiben und Motorhauben sollen nach dem Willen der Bundesregierung billiger werden. Dafür soll der Ersatzteilmarkt für freie Hersteller geöffnet werden – ein entsprechender Gesetzentwurf von Justizministerin Katarina Barley (SPD) soll am Mittwoch im Kabinett beschlossen werden.

„Autofahrer brauchen günstige Alternativen zu den Ersatzteilen der großen Automobilhersteller“, sagte Barley. „Sie können ihr Auto in Zukunft günstiger reparieren und länger nutzen.“

Mit dem Gesetzentwurf, der der Nachrichtenagentur DPA vorliegt, soll eine Reparaturklausel im Designrecht eingeführt werden.

Bisher ist der Nachbau sichtbarer Ersatzteile wie Kotflügel für Zulieferer untersagt, denn die Hersteller können sich auf einen Designschutz berufen. Barley will nun eine Ausnahme einführen: Wenn das Ersatzteil zur Reparatur verwendet wird, soll der Designschutz wegfallen. Die Gesetzesänderung sorge „für mehr Wettbewerb und günstige Preise auf dem Ersatzteilmarkt“, sagte die Ministerin.

Auch der ADAC erwartet, dass Reparaturen dadurch günstiger werden. „Damit wird eine Liberalisierung des Marktes für Kfz-Ersatzteile möglich“, hieß es. Verbraucher könnten künftig zwischen originalen Ersatzteilen und günstigeren Ersatzteilen von unabhängigen Herstellern wählen.

Die Abzocke mit den Kfz-Ersatzteilen

Autofahrer in Deutschland zahlen nach Ansicht des ADAC bislang zu viel für sichtbare Kfz-Ersatzteile wie Stoßstangen, Kotflügel oder Scheinwerfer.

Von 2013 bis 2018 sind laut Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) die Preise für Ersatzteile im Schnitt um 24 Prozent gestiegen! Bei vorderen Stoßdämpfern waren es 25 Prozent, Kofferraumklappen kommen auf über 30 Prozent Steigerung und bei Rückleuchten sind es fast 50 Prozent.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Check Also

Pechvogel Maas – Flugzeugpanne Nummer drei

Fast ein Jahr lang war Außenminister Heiko Maas pannenfrei geflogen. Inzwischen erwischt e…