Frankfurt/Main – Ein Kurseinbruch bei den gewichtigen Bayer-Aktien hat den Dax deutlich nach unten gezogen.

Der Leitindex sackte am Ende um 1,57 Prozent auf 11 603,89 Punkte ab.

Ein großer Teil der Verluste war alleine auf Bayer und die Folgen des Glyphosat-Prozesses gegen die US-Tochter Monsanto zurückzuführen war. Auch fallende Kurse im Autosektor belasteten.

Außerdem sorgte zur Wochenmitte ein Medienbericht über weiter stockende Handelsgespräche zwischen den USA und China für Ernüchterung. Mit Spannung wurde ferner auf den am Abend anstehenden US-Zinsentscheid gewartet, bei dem Investoren vor allem auf die Projektionen der Währungshüter achten werden. „Einige Börsianer nehmen hier im Vorfeld etwas Geld aus dem Spiel“, sagte ein Marktanalyst.

Auch der MDax folgte dem Dax deutlich nach unten. Der Index mittelgroßer Werte büßte 1,24 Prozent auf 25 080,93 Zähler ein. Der TecDax schloss bei 2678,91 Punkten (-1,0 %).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Check Also

Barack Obama trifft Kanzlerin Merkel in Berlin: Wenn die Sehnsucht brennt

Barack Obama besucht Angela Merkel im Kanzleramt Ein alter Bekannter verließ am Freitagnac…