BMW ruft weltweit 560 000 ältere 5er- und 6er-Modelle zurück, knapp 274 000 davon in Deutschland.

Betroffen sind Wagen aus dem Produktionszeitraum zwischen Februar 2002 und Juli 2010 mit den Modellcodes E60, E61, E63 und E64, sagte ein Sprecher des Münchner Autobauers am Dienstag.

Der Grund: Rostgefahr und drohende Systemausfälle! An der Verschraubung einer Elektroleitung könne es zu Korrosion kommen, berichtete „kfz-betrieb.de“. Das führe möglicherweise zu Schwankungen im Bordnetz mit Störungen verschiedener Systeme bis hin zum Startversagen, zitierte das Portal BMW.

Außerdem drohe ein Schmorschaden.

  • Testfahrt im neuen BMW 3er

    So muss Mittelklasse heute aussehen!

    Modellwechsel bei BMW – der Mittelklasse-Klassiker 3er geht auf einer ganz neuen technischen Basis in die siebte Generation.

Der Rückruf sei eine reine Vorsichtsmaßnahme, betonte der BMW-Sprecher. Es sei davon auszugehen, dass bei etwa 60 Prozent der betroffenen Fahrzeuge eine Überprüfung ausreiche und eine Reparatur gar nicht nötig sei.

Schon 2012 hatte BMW wegen des Leitung-Problems zahlreiche Autos in die Werkstätten geholt.

BILD Gutscheine:
Hier gibt’s den perfekten Strauß für den perfekten Moment. Finde jetzt deinen Fleurop Gutschein

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Check Also

Tagung des Klimakabinetts: „Wieder nur Reden und kein Handeln“

Tagung des Klimakabinetts: „Noch viel Arbeit“ für Regierung Es zeichnet sich a…