Oslo (dpa) – Beim internationalen Weltcup-Springturnier im norwegischen Oslo hat Hans-Dieter Dreher aus Eimeldingen als bester Deutscher Platz sechs belegt.
Mit der Stute Twenty Clary blieb Dreher im Stechen der besten Zwölf fehlerfrei. Das Paar absolvierte den Stechparcours in 47,86 Sekunden. Der Sieg ging an den Schweden Douglas Lindelöw mit Zacramento. Lindelöw war mit 44,67 Sekunden mehr als drei Sekunden schneller als Dreher und erhielt rund 40 000 Euro Siegprämie. Auf den Plätzen zwei und drei folgten der Franzose Kevin Staut auf Silver Deux de Virton und die Australierin Edwina Tops-Alexander auf California.
Der 46-jährige Springprofi Dreher aus Baden-Württemberg erreichte als einziger deutscher Reiter das Stechen. Christian Kukuk aus dem Stall von Ludger Beerbaum (Riesenbeck) kassierte mit Lukas einen Abwurf im Umlauf. Philipp Weishaupt, ebenfalls aus dem Beerbaum-Team, musste mit Sansibar sogar zwei Abwürfe notieren. Insgesamt waren in Oslo 38 Springreiter am Start, um die ersten Weltcup-Punkte der Saison zu sammeln.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Check Also

Ein Cowboy im Kulturschock

Erstmals in seiner mehr als 70-jährigen Geschichte reist Lucky Luke nach Europa. Der Gegen…