Irgendwann soll die Overwatch League Heim- und Auswärtsspiele haben. Bis dahin gibt es zumindest einzelne Spieltage, bei denen die Matches nicht im Studio in Los Angeles stattfinden. An diesem Wochenende sind die bisher in dieser Phase sieglosen Atlanta Reign Gastgeber.

Jetzt teilen:

Atlanta (dpa) – Die Overwatch League macht am Wochenende zum zweiten sogenannten Homestand in Atlanta halt. Dort haben die Teilnehmer der OWL die letzte Chance, sich für die Stage 3 Playoffs der aktuellen Saison zu qualifizieren.

Ein besonderes Augenmerk liegt dabei auf der Begegnung zwischen Shanghai Dragons und Philadelphia Fusion, die in direkter Konkurrenz um einen Qualifikationsplatz stehen. Um eins der acht Tickets für die Playoffs zu lösen, müsste Philadelphia aber zunächst Shanghai direkt schlagen und dann auf eine weitere Niederlage des chinesischen Teams hoffen.

New York Excelsior, Vancouver Titans und Hangzhou Spark können hingegen recht entspannt nach Atlanta reisen: Die drei Teams haben aktuell eine positive Bilanz mit je fünf Siegen mehr als Niederlagen. New York Excelsior hat darüber hinaus in dieser Phase der OWL nicht einmal verloren.

Nach Dallas handelt es sich beim Homestad in Atlanta um das zweite Regionalevent dieser Art. Das langfristige Ziel der Overwatch League ist es, lokale Präsenzen der Teams zu stärken und eine Liga mit Heim- und Auswärtsspielen zu schaffen, so wie man es zumeist aus dem traditionellen Sport kennt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Check Also

Team Liquid gewinnt auch Blast Series Pro in Los Angeles

Los Angeles (dpa) – Unaufhaltsam hat sich Team Liquid bei der Blast Pro Series in Los Ange…