Jetzt teilen:

Magdeburg (dpa) – Der Berliner Supermittelgewichtler Stefan Härtel hat Box-Europameister Robin Krasniqi entthront. Der 31 Jahre alte Herausforderer bezwang in Magdeburg den ein Jahr älteren Krasniqi einstimmig nach Punkten (117:112, 116:112, 115:113).

Für Härtel war es der 18. Sieg im 19. Profikampf. Der Münchner Krasniqi musste in seinem 55. Kampf die sechste Niederlage hinnehmen. Der gebürtige Kosovo-Albaner war seit Juni vergangenen Jahres Europameister und konnte den Titel seither nur einmal erfolgreich verteidigen.

In dem Stallduell des Magdeburger Unternehmens Sport Events Steinforth bestimmte Härtel das Duell und traf den Titelverteidiger vor allem mit der Führhand. Krasniqi erlitt in der zweiten Runde durch Schlagwirkung einen Cut am rechen Auge und war fortan gehandicapt.

Der technisch versierte Berliner landete die klareren Treffer und war mit sehenswerten Schlagkombinationen erfolgreich, Krasniqi schlug dagegen zumeist auf die Doppeldeckung seines Kontrahenten. In den Schlussrunden versuchte der Titelverteidiger, einen K.o. zu landen, es fehlten aber Kraft und Präzision. «Ich wollte meine ersten Titel haben», sagte Härtel. «Ich war ein Nichts im Profiboxen, jetzt bin ich Europameister.»

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Check Also

Donald Trump: Trumps Rassismus provoziert Kritik in den USA

Donald Trump: US-Präsident postet rassistische Tweets gegen junge Abgeordnete US-Präsident…