Jetzt teilen:

Toronto (dpa) – Basketball-Superstar Stephen Curry und die Golden State Warriors haben im Finale der nordamerikanischen NBA den ersten Matchball der Toronto Raptors abgewehrt.

Der Titelverteidiger gewann das fünfte Spiel der Best-of-Seven-Serie bei den Kanadiern knapp 106:105 (62:56). Die Warriors konnten durch den Sieg ihren Rückstand in der Finalserie auf 2:3 verkürzen. Spiel sechs wird am Donnerstag im kalifornischen Oakland ausgetragen.

Der 30-jährige Curry war mit 31 Punkten, acht Rebounds und sieben Assists der Topscorer der Partie. Teamkollege Klay Thompson steuerte 26 Punkte bei. Kevin Durant, der nach mehr als einem Monat Verletzungspause seine Rückkehr feierte, verbuchte elf Zähler. Er musste allerdings im zweiten Viertel das Spiel mit einer Fußverletzung verlassen. Aufseiten der Gastgeber überzeugte erneut Allstar Kawhi Leonard (26 Punkte/12 Rebounds).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Check Also

Team Liquid gewinnt auch Blast Series Pro in Los Angeles

Los Angeles (dpa) – Unaufhaltsam hat sich Team Liquid bei der Blast Pro Series in Los Ange…