Ein Abwurf hat Marcus Ehning beim Reitturnier im portugiesischen Cascais den Sieg gekostet.
Der Springreiter aus Borken ritt mit Funky Fred beim Großen Preis die beste Zeit, kam durch einen …

Jetzt teilen:

Cascais (dpa) – Ein Abwurf hat Marcus Ehning beim Reitturnier im portugiesischen Cascais den Sieg gekostet.

Der Springreiter aus Borken ritt mit Funky Fred beim Großen Preis die beste Zeit, kam durch einen Springfehler aber nur auf Rang sieben. Die neunte Station der Global Champions Tour gewann der Schweizer Martin Fuchs, der mit Chaplin fehlerfrei und noch schneller als der Brite Ben Maher mit Explosion ritt.

In der Gesamtwertung der Global Champions Tour übernahm der Belgier Pieter Devos die Führung vom Hessen Daniel Deußer, der auf einen Start in Portugal verzichtet hatte. Ehning rückte auf Platz sechs vor. Die nächste Etappe der Millionen-Serie ist am kommenden Wochenende in Monte Carlo.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Check Also

Team Liquid gewinnt auch Blast Series Pro in Los Angeles

Los Angeles (dpa) – Unaufhaltsam hat sich Team Liquid bei der Blast Pro Series in Los Ange…