Jetzt teilen:

Canmore (dpa) – Die abschließenden Sprintrennen beim Biathlon-Weltcup im kanadischen Canmore am Sonntag sind aufgrund extremer Kälte abgesagt worden. Das teilte der Weltverband IBU mit.

Die zulässige Temperatur von maximal minus 20 Grad wurde unterschritten, deswegen sind die Wettbewerbe der Männer und Frauen ab 20.20 Uhr MEZ (12.20 Uhr Ortszeit) nicht möglich. Am Freitag waren die Wettkämpfe bereits von Samstag auf Sonntag verschoben worden, da es ebenfalls zu kalt war.

«Es ist deutlich zu kalt. Wir haben ein Regelwerk und dem wurde auch Rechnung getragen. Die Entscheidung ist im Interesse der Gesundheit der Athleten vertretbar», sagte Bundestrainer Mark Kirchner in der ARD. Die deutschen Skijäger um Doppel-Olympiasiegerin Laura Dahlmeier werden den Tag nun zum Training nutzen. «Sie werden sich vermummen und die Klassik-Ski auspacken oder ein bisschen Indoor-Training machen», sagte Kirchner. Der nächste Weltcup startet am Donnerstag in Soldier Hollow/USA.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Check Also

Entgegen Trumps Ankündigung: 200 US-Soldaten sollen doch in Syrien bleiben

US-Soldaten in Syrien: 200 Kämpfer will Trump dort stationiert lassen (Quelle: Reuters) Tr…