Ein Regenbogen: Auf die Sonne folgen heftige Regengüsse. (Archivbild) (Quelle: Patrick Pleul/dpa)

In den nächsten Tagen sollen die Temperaturen steigen, auf über 20 Grad. Doch nach Sommer sieht es trotzdem nicht aus: Tief „Axel“ bringt Gewitter, Regen und – vielleicht auch Überschwemmungen.

Mehr zum Thema

Es wird wärmer. Aber es wird auch deutlich nasser. Die Temperaturen steigen nach Angaben des Deutschen Wetterdienstes am Sonntag auf Höchstwerte zwischen 20 und 24 Grad, in Berlin sogar auf sommerliche 26 Grad. Allerdings sagen die Meteorologen für Teile Deutschlands heftige Niederschläge voraus.

Im Westen und Südwesten des Landes startet der Tag schon mit Schauern, die teils immer heftiger werden und lokal auch zu Überschwemmungen führen können. Im Rest des Landes lädt der Tag zunächst einmal zu einem Spaziergang ein. Es ist trocken und freundlich, bis es dann in ganz Deutschland regnet und gewittert.

Ortsweise kann es zu Überschwemmungen kommen

Auch am Montag bringt Tief „Axel“ Wolken, Schauer und teils kräftige Gewitter mit sich. Im Süden und Südosten Deutschlands kann es der Vorhersage zufolge unwetterartige Regengüsse mit örtlichen Überschwemmungen geben. Die Temperaturen steigen aber erneut über die 20-Grad-Marke. Auch am Dienstag regnet es in weiten Teilen des Landes weiter.
 

  • Wasser leitet Strom:
  • Versicherung:
  • Kachelmanns Donnerwetter:

 
Erst zur Wochenmitte tritt vorübergehend eine Wetterberuhigung ein, bevor es dann am kommenden Wochenende von Westen her neue, teils kräftige Regenfälle geben kann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Check Also

Team Liquid gewinnt auch Blast Series Pro in Los Angeles

Los Angeles (dpa) – Unaufhaltsam hat sich Team Liquid bei der Blast Pro Series in Los Ange…