Der ehemalige US-Präsident Barack Obama mit seiner Frau Michelle (Symbolbild). (Quelle: imago images)

Barack Obama lässt es nach seiner Zeit als US-Präsident ruhiger angehen. Zusammen mit seiner Familie beginnt er nun einen Urlaub in Europa. Der genaue Ort ist nicht bekannt, spekuliert wird über eine Insel.

Der ehemalige US-Präsident Barack Obama ist am Freitag mit seiner Familie zu einem einwöchigen Urlaubsaufenthalt in Südfrankreich eingetroffen. Das teilten die örtlichen Behörden mit. Obama, seine Frau Michelle und ihre beiden Töchter Sasha und Malia landeten gegen 22 Uhr am Flughafen von Avignon und machten sich auf den Weg nach Vielleneuve-lès-Avignon auf der anderen Uferseite der Rhone.

Wo genau die Familie Urlaub machen wird, wurde nicht bekannt gegeben. Lokale Medien berichteten, die Obamas würde auf der Rhone-Insel Barthelasse übernachten, in einem Haus aus dem 18. Jahrhundert, das einer Familie aus den USA gehört. Angeblich kostet die Miete dort 55.000 Euro pro Woche.

Anderen Gerüchten zufolge sollte die Familie im prächtigen, über Villeneuve gelegenen Haus des ehemaligen Formel-1-Piloten Jean Alesi verweilen.

Wo auch immer die Obamas wohnen, ihr Aufenthaltsort wird von einer Truppe der örtlichen Polizei bewacht. Bei Ausflügen in die Umgebung wird ihre Sicherheit vom Secret Service übernommen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Check Also

Tagung des Klimakabinetts: „Wieder nur Reden und kein Handeln“

Tagung des Klimakabinetts: „Noch viel Arbeit“ für Regierung Es zeichnet sich a…