Aufkleber mit der Aufschrift „Klimaschutz statt Kohlekraft – Strom aus Schönau“: Die Grünen legten um sechs Prozentpunkte zu. (Archivbild) (Quelle: Patrick Seeger/dpa)

Nach der Europawahl legen die Grünen noch einmal deutlich zu: Der Vorsprung der Unionsparteien ist laut einer Umfrage nur noch hauchdünn. Die SPD sackt derweil in ein neues Rekordtief.

Die Zustimmung für die Grünen ist im ZDF-„Politbarometer“ auf einen neuen Rekordwert geklettert. In der am Donnerstag veröffentlichten Umfrage der Forschungsgruppe Wahlen für den Sender legten die Grünen sechs Prozentpunkte auf 26 Prozent zu.

Damit liegt die Partei nur noch knapp hinter der Union, die 3 Punkte auf 27 Prozent verlor. Die SPD sackte auf ein Rekordtief von 13 Prozent (minus 3 Prozentpunkte). Es war das erste „Politbarometer“ seit der Europawahl, bei der CDU und SPD massive Einbußen verzeichnet und die Grünen Ende Mai stark zugelegt hatten.

In der neuen Umfrage verlor zudem die AfD einen Punkt auf 13 Prozent. Die Linken büßten leicht ein und kamen auf 7 Prozent (minus 1), die FDP blieb unverändert bei ebenfalls 7 Prozent. Auf die anderen Parteien entfielen ebenfalls 7 Prozent (plus 2).
 

  • Europawahl 2019:
  • Wahlniederlagen der SPD:
  • Weg aus dem Umfragekeller:

 
Bundesarbeitsminister Hubertus Heil (SPD) sagte im ZDF-„Morgenmagazin“ zu den Ergebnissen, diese spiegelten die Botschaft der Bürgerinnen und Bürger der Europawahl wider: „Dass diese Bundesregierung große Fragen mit konkreten Lösungen versieht. Für mich ist das Ansporn.“ Heil nannte als Beispiel Maßnahmen gegen den menschengemachten Klimawandel.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Check Also

Team Liquid gewinnt auch Blast Series Pro in Los Angeles

Los Angeles (dpa) – Unaufhaltsam hat sich Team Liquid bei der Blast Pro Series in Los Ange…