Blaulicht auf einem Einsatzfahrzeug der Polizei: Im sauerländischen Wenden ist ein 16-Jähriger tot im Wald gefunden worden. Seinem Verschwinden ging ein Streit voraus. (Quelle: Friso Gentsch/dpa)

Festnahme im Fall des 16-jährigen Schülers, der tot in in einem Waldstück im Sauerland gefunden wurde. Was dahinter steckt, wollen die Ermittler nicht sagen – noch nicht. 

Im Fall des tot aufgefundenen Schülers im Sauerland hat die Polizei am Mittwochabend eine Person festgenommen. Sie befinde sich in Polizeigewahrsam, teilten Polizei und Staatsanwaltschaft mit. Weitere Informationen würden aus ermittlungstaktischen Gründen frühestens am Nachmittag veröffentlicht. „Die Staatsanwaltschaft will erst die Obduktion des Jungen abwarten“, sagte ein Polizeisprecher. Die Obduktion soll am Donnerstagvormittag in Dortmund stattfinden.

Die Leiche des 16-Jährigen war am Mittwochabend in der Nähe des Schulzentrums von Wenden bei Olpe gefunden worden. Zeugenaussagen hätten die Ermittler zum Toten geführt. Eine Mordkommission nahm Ermittlungen auf.

Wenige Stunden vor der Todesnachricht hatte sich die Polizei mit einem Aufruf an die Öffentlichkeit gewandt. Der Teenager wurde seit Dienstagmittag vermisst. Er sei nach einem Streit mit einem Freund nicht nach Hause zurückgekehrt. Die Schule hatte er zuvor geschwänzt.

  • Drama im Landtag:

Auch umfangreiche Suchmaßnahmen und eine Befragung des sozialen Umfeldes hatten die Ermittler nicht weitergebracht. Medienberichten zufolge waren mehr als 100 Einsatzkräfte an der Suche beteiligt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Check Also

Team Liquid gewinnt auch Blast Series Pro in Los Angeles

Los Angeles (dpa) – Unaufhaltsam hat sich Team Liquid bei der Blast Pro Series in Los Ange…