Fachwerkhäuser in der Mülheimer Altstadt: In dem Viertel soll es zu einer Vergewaltigung gekommen sein. (Quelle: imago images)

In Mülheim ermittelt die Polizei wegen einer schweren Sexualstraftat, fünf Minderjährige sollen eine Frau vergewaltigt haben. Die Verdächtigen sind 12 und 14 Jahre alt.

Die jüngsten Verdächtigen sind angeblich erst zwölf Jahre alt: Bei einem schweren Sexualdelikt in Mülheim an der Ruhr soll eine Gruppe von Jugendlichen und Kindern über eine junge Frau hergefallen sein. Das Opfer sei verletzt ins Krankenhaus gebracht worden und werde ärztlich betreut, berichtete die Polizei.

In Anwesenheit der Eltern vernommen

Die fünf dringend Verdächtigen wurden am Samstag in Anwesenheit ihrer Eltern von der Polizei vernommen. Alle von ihnen haben die bulgarische Nationalität. Weitere Informationen zum Ablauf gab es von der Polizei zunächst nicht. Nach den Vernehmungen sollten sie wieder den Eltern übergeben werden, sagte ein Sprecher.

Anwohner in der Mülheimer Altstadt waren laut Polizei am Freitagabend aufmerksam geworden, weil ihr Hund unruhig wurde. Sie hätten im Grünen hinter ihrem Garten die junge Frau und zwei männliche Personen entdeckt. Die beiden Verdächtigen seien geflohen.

  • Bombenentschärfung:
  • „Nordkreuz“:
  • Nordsee:

Nach einer Fahndung habe die Polizei dann eine Gruppe von drei männlichen 14-Jährigen und zwei 12-jährigen Kindern gestellt. Kinder gelten vor ihrem 14. Geburtstag in Deutschland als strafunmündig und können nicht vor Gericht gestellt werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Check Also

Team Liquid gewinnt auch Blast Series Pro in Los Angeles

Los Angeles (dpa) – Unaufhaltsam hat sich Team Liquid bei der Blast Pro Series in Los Ange…