Das ausgemusterte U-Boot U-25 auf einem Ponton in Kiel: Das 1973 gebaute Boot wird über die Verkaufsagentur Vebeg zum Kauf angeboten. (Quelle: Carsten Rehder/dpa)

Es ist mehr als 47 Meter lang, 420 Tonnen schwer und längst kaputt: Jetzt steht das ausrangierte U-Boot „U25“ der deutschen Marine zum Verkauf. Der Käufer muss sich allerdings auf eine aufwendige Verpflichtung einlassen.

Das ausrangierte U-Boot „U25“ der deutschen Marine wird Ende Juni in Kiel versteigert. „Wir rechnen mit 100.000 bis 200.000 Euro“, sagte ein Sprecher des Verwertungsunternehmens des Bundes am Dienstag der Deutschen Presse-Agentur.

Das 47,5 Meter lange Boot liegt derzeit im Kieler Marinearsenal auf einem Ponton. Dort können Interessenten das 1973 von der Howaldtswerke – Deutsche Werft AG in Kiel gebaute Boot am Dienstag und Mittwoch besichtigen. Zuvor hatten Medien über die Ausschreibung berichtet.

Es ist nicht der erste Verkauf dieser Art

„Wir rechnen mit sechs oder mehr Bietern“, sagte der Sprecher. Bereits in der Vergangenheit hatte der Bund ausrangierte U-Boote mehrfach zum Abwracken veräußert. „U25“ wiegt 420 Tonnen. Der Rumpf ist aus amagnetischem Chrom-Nickel-Stahl.
 

  • Versenkt im Zweiten Weltkrieg:
  • Auf Mallorca:
  • Unregelmäßigkeiten:

 
Motoren, Generatoren und die technische Ausrüstung sind unvollständig und defekt. Aufgrund einer Havarie waren die Komponenten an Bord über längere Zeit Seewasser ausgesetzt und sind unbrauchbar. Wer das Boot kauft, muss es zwingend in einem EU-Staat oder der Türkei vollständig demilitarisieren und verschrotten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Check Also

Team Liquid gewinnt auch Blast Series Pro in Los Angeles

Los Angeles (dpa) – Unaufhaltsam hat sich Team Liquid bei der Blast Pro Series in Los Ange…