Glasstein entpuppt sich als Diamant (Symbolbild): Eine Frau in London kauft einen Ring für 11 Euro vom Flohmarkt und wird 30 Jahre später vom echten Wert überrascht. (Quelle: farbenfinsternis/imago)

Eine Londonerin war jahrelang überzeugt, dass sie einen Ring mit Glasstein besaß. 30 Jahre nach dem Kauf bringt ihr der Ring mehrere Hunderttausend Euro ein. Nun erzählt sie, wie es dazu kam.

Vor 33 Jahren hat Debra Goddard einen Ring für umgerechnet elf Euro auf einem Flohmarkt gekauft. Sie war überzeugt, es handele sich beim Klunker lediglich um einen Glasstein und bewahrte ihn Jahrzehnte in einer Box auf.

Als ihre Mutter ihre Ersparnisse durch einen Betrug verlor, brachte die Londonerin den Ring zum Juwelier. Der fiel beim Anblick fast in Ohnmacht. Bei dem vermeintlichen Glasstein handelt es sich in Wahrheit um einen wertvollen Diamanten.

Das Auktionshaus Sotheby’s bestätigte, dass es sich bei dem Stein um einen 26,27 karätigen Diamanten handelt und verkaufte ihn schließlich für umgerechnet 536.000 Euro.

Frau wollte zunächst unerkannt bleiben

Die 55-Jährige wollte mit ihrer Geschichte zunächst nicht an die Öffentlichkeit gehen – der Verkauf fand bereits im Juli 2017 statt. Nun erzählte sie der Zeitung „Sun“ jedoch, wie es zu dem glücklichen Schnäppchen kam und was sie mit dem Erlös gemacht hat: „Das ist das Karma für all die schlechten Dinge in unserem Leben und für meine Mutter, der alles geraubt wurde.“

Ihr selbst sei das Geld nicht wichtig, ihre Mutter June Boyle (72) jedoch bekomme, was sie verdiene: „Sie hat Urlaube auf Barbados gemacht, Konzerte von Tom Jones und Celine Dion besucht und sich einen Fellmantel gekauft.“
 

 
Debra Goddard hingegen hat eine Firma für Vintage-Schmuck aufgebaut und ein Buch über ihren Fund geschrieben. Mit dem Umsatz ihres Buches will sie eine Wohltätigkeitsorganisation für Kinder, die von zu Hause weggelaufen sind und bei der sie auch mithilft, unterstützen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Check Also

Entgegen Trumps Ankündigung: 200 US-Soldaten sollen doch in Syrien bleiben

US-Soldaten in Syrien: 200 Kämpfer will Trump dort stationiert lassen (Quelle: Reuters) Tr…