Spanischer Jagdunfall: Hunde fallen samt Hirsch in die Schlucht

Skandalvideo: Jagdhunde fallen mitsamt Hirsch in eine Schlucht Dieses Internet-Video sorgt derzeit für Empörung. (Quelle: Bitprojects)

Ein Video sorgt in Spanien für heftige Diskussionen: Mehrere Jagdhunde fallen samt Hirsch in die Schlucht – und was macht der Jäger? (Quelle: Bitprojects)


Ein Reisender hat in Spanien eine brutale Jagdszene gefilmt. Sie zeigt, wie Jagdhunde einen Hirsch von der Klippe drängen. Das Video entfacht eine Diskussion.

Dieses Video ist schwer zu ertragen: Zu sehen sind ein Dutzend Hunde, die einen Hirsch an eine steile Klippe drängen. Bei dem Kräftemessen verliert ein Hund nach dem anderen das Gleichgewicht und stürzt in den Abgrund. Trotzdem ruft der Jäger seine Tiere nicht zurück. 

Das Video sorgt nun für heftige Diskussionen in Spanien. Es wurde von einem Dokumentarfilmer bei Herreruela im Westen des Landes aufgenommen. Später lud er es auf Twitter hoch. In Spanien sind grausame Hetzjagden bis jetzt teils legal. In vielen anderen Ländern in Europa ist das nicht der Fall. 

Spanische Jagdverbände sind „bestürzt“

Nun sind vom Verhalten des Jägers im Video sogar die spanischen Jagdverbände „bestürzt“, berichtete die spanische Zeitung „20minutos“. Auch mehrere spanische Politiker haben reagiert.

Einer von ihnen ist Pablo Iglesias Turrión, Generalsekretär der linkssozialistischen Partei Podemos. Die Verantwortlichen für diese Brutalität sind Kriminelle, schrieb er und teilte das Video auf Twitter. Der Jäger müsse bestraft werden.

Los responsables de esta salvajada solo tienen un nombre: criminales. Acabemos con esto de una vez y castiguemos a los culpables. Ojo, las imágenes son durísimas 👇🏼pic.twitter.com/3YhklAazpO

— Pablo Iglesias (@Pablo_Iglesias_) November 17, 2018

Auch der Baske Juan López de Uralde teilte das Video. Er ist Sprecher der spanischen Grünen-Partei und Parlamentsabgeordneter. Er schrieb dazu: „Ich verstehe wirklich nicht, dass Sie das genießen können. „Die Partei Pacma, die sich in Spanien für Tierschutz einsetzt, sprach von einem „schrecklichen Massaker“.

Das sagt ein deutscher Jäger zu dem Video

In Deutschland ist das anders: „Hetzen ist hier längst verboten“, sagte der Sprecher des Deutschen Jagdverbandes in Berlin, Torsten Reinwald. Es sei eine Jagdmethode aus dem Mittelalter. Er erklärte weiter: „Heute müssen Jagdhunde bei der Prüfung zeigen, dass sie das Wild aufspüren und ihm auf die Nerven gehen können. Sie sollen dann aber auch davon ablassen.“

  • Verkehrsunfall in Spanien: Elefanten-Transporter verunglückt
  • Tierquälerei oder Sport? Torero bei Stierkampf in Spanien getötet
  • Anklage wegen Tierquälerei: Tote Hunde in Haus entdeckt

Dann sieht er sich das Video an: „Das ist eine Sauerei, aber keine Jagd. Das ist abscheulich. Es ist Tierquälerei und das würde ich sofort anzeigen.“ Damit bezieht er sich auf den Hirsch und auf die Hunde. Die meisten Jäger sähen ihre Jagdhunde als Familienmitglieder an. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Check Also

Union demonstriert Einigkeit zur Europawahl

Die konservativen Schwesternparteien CDU und CSU haben ein gemeinsames Programm zur Europa…