Symbolbild: Flußkreuzfahrtschiff auf der Donau. (Quelle: imago)

Schreckmoment für die Fahrgäste der „MS Edelweiss“: In der Nacht ist ihr Kreuzfahrtschiff mit einem Frachtschiff kollidiert. Alle Passagiere mussten daraufhin das Schiff verlassen.

Ein Passagierschiff und ein Frachtschiff sind auf der Waal in Nimwegen an der deutsch-niederländischen Grenze aufeinander geprallt. Rund 200 Personen seien von dem Kreuzfahrtschiff „MS Edelweiss“ vorsorglich an Land gebracht worden, teilten die Einsatzkräfte am Mittwoch mit.

Niemand sei verletzt worden. „Passagiere sind erschrocken, aber keine Verletzten“, erklärten die Sicherheitsdienste auf Twitter mit.

An Bord des Schweizer Passagierschiffes waren nach Berichten niederländischer Medien 160 Passagiere und 80 Personen der Mannschaft. Auf dem Frachtschiff waren zwei Personen. Das Kreuzfahrtschiff war auf dem Weg nach Rotterdam.
 

 
Die „MS Edelweiss“ war nach Darstellung des niederländischen Radios gegen vier Uhr gegen das mit Autos beladene Frachtschiff geprallt. Das Passagierschiff sei zudem auf den Pfeiler einer Eisenbahnbrücke gestoßen und dadurch schwer beschädigt worden. Das Frachtschiff wies dagegen nur leichte Schäden auf. Ein Feuer an Bord sei schnell gelöscht worden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Check Also

Barack Obama trifft Kanzlerin Merkel in Berlin: Wenn die Sehnsucht brennt

Barack Obama besucht Angela Merkel im Kanzleramt Ein alter Bekannter verließ am Freitagnac…